LANDESVERBAND
SACHSEN–ANHALT
DEUTSCHER KOMPONISTEN e.V.
Zgraja  by Zgraja

Krzystof Zgraja

* 1950 Gliwice (Gleiwitz) / Polen

Seinen ersten Musikunterricht auf der Geige erhielt er schon als Vierjähriger von seinem Vater Pawel, einem Oboisten. Mit zehn fängt die Flötenausbildung, bei dem ehemaligem Gewandhaus-Flötisten Franz Hojka, einem Schüler von Maximilian Schwedler, an. 1968-1977 studierte Zgraja an der Musikhochschule in Katowice: Flöte bei Prof. Jerzy Mrozik und Komposition bei Prof. Witold Szalonek. Seither etablierte er sich durch intensive Festival- und Konzerttätigkeiten in den Bereichen Klassik, Experimentelle Musik, Jazz und Flamenco in ganz Europa und Asien, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen sowie zahlreiche (über 20 solistische) LP-, Kassetten und CD-Einspielungen. Nach seiner Aussiedlung nach Deutschland im Jahre 1989 befasst er sich intensiv mit allen Gattungen der Orchester- und Kammermusik. Aufgrund über zwanzigjähriger Unterrichtserfahrungen und seltener stilistischer Richtungsoffenheit als Interpret entstanden auch zahlreiche (über 250) pädagogische und konzertante Werke für Flöte solo, Duette, Trios und gemischte Besetzungen. Viele Kompositionen erschienen in international nahmhaften Verlagen, wie: Zimmermann (Vier Vivaldi-Zeiten für Flöte und Vibraphon), Schott Musik International (Reihe Modern Flutist), Universal Edition (Flötenschule Die Flöte im Jazz), Karthause-Schmülling (Reihe Flöten-Collection) u. a. In über 30 Heften. In den Neunzigern erarbeitete Zgraja ein multistilistisches und virtuoses Solo-Programm mit eigenen Kompositionen, das er seitdem präsentiert. Er unterrichtet an Hoch- schulen und leitet Fortbildungs- und Meisterkurse in vielen Ländern.

Horst Irrgang †
Gerd Domhardt †
Gerhard Wohlgemuth †
Hans-Georg Burghardt †
Siegfried Bimberg †
Hans J. Wenzel †

Ortwin Benninghoff
Helmut Bieler
Thomas Buchholz
David Drambyan
Axel Gebhardt
Walter Thomas Heyn
Wladimir Iliew
Maria Leontjewa
Alfred Thomas Müller
Günter Neubert
Johannes Reiche
Bernhard Schneyer
Wolfgang Stendel
Willi Vogl
Regina Wenzel
Krzystof Zgraja