LANDESVERBAND
SACHSEN–ANHALT
DEUTSCHER KOMPONISTEN e.V.
Wohlgemuth  by LVDK

Gerhard Wohlgemuth

* 1920 Frankfurt (Main), † 2001 Halle (Saale)

nach dem Abitur 1939 studierte er 1940 Medizin, das er 1943-1947 in Greifswald und Halle fortsetzte. Daneben entwickelte er sich auf musikalischem Gebiet vorwiegend autodidaktisch, Kompositionsunterweisungen bei F. Reuter und Klavierunterricht bei B. von Pozniak kamen hinzu. 1949-1955 Lektor für Musik beim Mitteldeutschen Verlag Halle. 1955-1956 Cheflektor beim VEB Friedrich Hofmeister Musikverlag Leipzig; 1955 wurde er mit dem Kunstpreis der Stadt Halle ausgezeichnet;  seit 1956 freischaffender Komponist in Halle. 1962 erhielt er den Händelpreis des Rates des Bezirkes Halle; 1964 den Kunstpreis der DDR, 1969 die Verdienstmedaille der DDR;  Seit 1969 ordentliches Mitglied der Akademie der Künste zu Berlin. Bis 1972 wirkte er nebenberuflich als Lehrbeauftragter für Musiktheorie am Institut für Musikwissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Er gehört dem Kulturbund der DDR an und ist Mitglied des Bezirksvorstandes Halle/Magdeburg des VKM. 1972 erhielt er die Ehrennadel des VKM in Silber.

Horst Irrgang †
Gerd Domhardt †
Gerhard Wohlgemuth †
Hans-Georg Burghardt †
Siegfried Bimberg †
Hans J. Wenzel †

Ortwin Benninghoff
Helmut Bieler
Thomas Buchholz
David Drambyan
Axel Gebhardt
Walter Thomas Heyn
Wladimir Iliew
Maria Leontjewa
Alfred Thomas Müller
Günter Neubert
Johannes Reiche
Bernhard Schneyer
Wolfgang Stendel
Willi Vogl
Regina Wenzel
Krzystof Zgraja