LANDESVERBAND
SACHSEN–ANHALT
DEUTSCHER KOMPONISTEN e.V.
Bimberg  by LVDK

Siegfried Bimberg

* 1927 in Halle †2008 in Halle

bekannt durch zahlreiche Jugend- und Kinderlieder, Chorwerke und Kinderopern; staatliche und andere Preise/Auszeichnungen als Komponist, Dirigent und Musikwissenschaftler; Mitglied der Freien Deutschen Akademie der Wissenschaften und der Künste in Bonn. Nach der Rückkehr aus Krieg und Gefangenschaft  pädagogisches Studium und Einsatz als Lehrer an einklassiger Landschule. Danach Universitätsstudium Psychologie, Musikpädagogik, Musikwissenschaft. Verlagslektor 1953 bis 1958, Promotion 1953 und Habilitation 1956 und 1981; ab 1957 Universitätsdozent in Berlin, ab 1962 in Halle, dort 1964 Professur, 1969 bis zur Emeritierung 1992 Lehrstuhl Musikpädagogik. 1963 Gründung des Kammerchores Hallenser Madrigalisten, bis 1980 Dirigent, Konzerttätigkeit im In- und Ausland, alte und neue Chormusik, Schallplatten, Rundfunkproduktionen, TV, CD, Workshops, Ateliers, Lehrgänge für Chorleiter.

Für die Ausbildung des Musikhörens begründete Siegfried Bimberg (seit 1951) ein Gehörbildungssystem auf relativ-funktionaler Basis in enger Verbindung mit absoluter Notation unter Verwendung der JALE-Silben und Tonika-do-Handzeichen.

Experimentell-psychologische Arbeiten zur Tonalitätsforschung zum Beispiel zur Gleichwertigkeit von Dur und Moll in der Musik - Wahrnehmung (Gesetz der "Relativen Konstanz") oder zur Relation unterschiedlicher akustischer Stimmung beim Singen von Intervallen in gregorianischer und harmonikaler Orientierung (Gesetz der "Variablen Reagenz").

Für Musikästhetik und Musikpädagogik erarbeitete Siegfried Bimberg Grundlagen zur Musikrezeption, bekannt geworden als die Position der "Dialogischen Musikaneignung".

Werke (Auswahl, Zyklen)

Opern für Kinder:

Bücher:

Horst Irrgang †
Gerd Domhardt †
Gerhard Wohlgemuth †
Hans-Georg Burghardt †
Siegfried Bimberg †
Hans J. Wenzel †

Ortwin Benninghoff
Helmut Bieler
Thomas Buchholz
David Drambyan
Axel Gebhardt
Walter Thomas Heyn
Wladimir Iliew
Maria Leontjewa
Alfred Thomas Müller
Günter Neubert
Johannes Reiche
Bernhard Schneyer
Wolfgang Stendel
Willi Vogl
Regina Wenzel
Krzystof Zgraja